International Sindelfingen Swimming Championships

Schwimmer des SSV Offenburg holen in Sindelfingen 3 Podestplätze und 37 Bestzeiten

Der SSV Offenburg startete am 12. und 13. März mit 11 Aktiven bei den International Sindelfingen Swimming Championships in Sindelfingen. Bei diesem Wettkampf traten 36 nationale und internationale Vereine an.

Im Jahrgang 2009 absolvierte Fynnian Cornelsen seinen 1. Wettkampf und belohnte sich mit zwei neuen Bestzeiten.
Arina Weiß (2009) durfte sich bei 400 m Freistil über Platz neun und bei100 m Brust über Platz zehn freuen und konnte bei vier Starts zwei neue Bestzeiten erzielen.
Elia Ginter (2010) zeigte eine sehr gute Leistung und gewann über 200 m Schmetterling mit einer Zeit von 3:49,46 min den ersten Platz und konnte sich über zwei weitere neue Bestzeiten freuen.
Philipp Kian Rahmanian (2010) war in Topform. Er konnte vier neue Bestzeiten und gleich zweimal den dritten Platz sichern und zwar über 50 m Schmetterling in einer Zeit von 38,54 s und über 400 m Freistil in einer Zeit von 5:56,25 min.
Bei 50 m Rücken erzielte Xenia Hottmann (2010) den achten Platz und erreichte bei allen vier Starts neue Bestzeiten.
Evelyn Baumgärtner (2010) konnte sich bei allen vier Starts Plätze unter den ersten sieben sichern und erreichte über 400 m Freistil eine neue Bestzeit.
Bei sechs Starts durfte sich Jonathan Soltau (2010) jeweils über neue Bestzeiten freuen. Im Jahrgang 2008 erzielte Ivan Velev über 200 m Schmetterling in der offenen Wertung des Jahrganges 2007/2008 mit einer Zeit von 3:10,14 min den vierten Platz und erzielte bei allen vier Starts neue Bestzeiten.
Samuel Kotschurow (2008) freute sich bei vier Starts über drei neue Bestzeiten.
In der offenen Wertung des Jahrganges 2007/2008 gewann Viktoria Engels (2007) über 200 m Schmetterling in einer Zeit von 3:06,66 min Platz vier und konnte drei neue Bestzeiten aufstellen.
Timon Spieth (2004) startete viermal und konnte drei neue Bestzeiten erreichen. Bei 400 m Freistil erzielte er in der offenen Wertung den 15. Platz.
Die Bilanz des Wochenendes war für Trainerin Lea Elsté mehr als zufriedenstellend, denn bei 49 Starts konnten die Schwimmer und Schwimmerinnen des SSV Offenburg 37 Bestzeiten, einmal Gold und zweimal Bronze erreichen.

International Sindelfingen Swimming Championships

Von links vorne: Xenia Hottmann, Philipp Kian Rahmanian, Viktoria Engels, Elia Ginter, Arina Weiß,
Evelyn Baumgärtner, Jonathan Soltau, Ivan Velev, Samuel Kotschurow, Fynnian Cornelsen.
Es fehlt Timon Spieth