Bühler Winter-Meeting 2022

Zahlreiche Podestplätze für den SSV Offenburg

Am vergangenen Wochenende fand das 1. Bühler Winter – Meeting statt. Für den SSV Offenburg sind 18 Schwimmer angetreten und konnten sich insgesamt 71 neue Bestzeiten sichern. Bei diesem Wettkampf konnten die Jahrgänge 2013 bis 2009 für die fünf besten Ergebnisse, die nach einen Punktesystem gewertet wurden, einen Pokal gewinnen. Für die Jahrgänge 2008 und älter gab es für die fünf besten Strecken Prämien zu gewinnen.

Clara Aenne Pehl erreichte für ihre drei besten Strecken im Jahrgang 2013 den ersten Podestplatz und somit einen Pokal. Sie erreichte über 50 m Rücken, 50 m Freistil und 100 m Lagen jeweils den ersten Platz und zwei neue Bestzeiten.
Liv Zanger, Jahrgang 2011, ging sechsmal an den Start und konnte sich über fünf neue Bestzeiten freuen. Bei 200 m Brust erreichte sie Platz zwei, bei 50 m Schmetterling den dritten Platz, bei 50 m Rücken, 100 m Brust und 100 m Lagen jeweils den vierten Platz und über 100 m Freistil den sechsten Platz.

Im Jahrgang 2010 gingen gleich vier Schwimmerinnen des SSV Offenburg an den Start. Für Zwei von ihnen, Marieke Wendt und Xenia Hottmann, war die Aufregung größer, denn es war ihr erster Wettkampf.
Die beste Schwimmerin im Jahrgang 2010 war Evelyn Baumgärtner. Für ihre Bestleistungen wurde sie mit dem ersten Platz und einem Pokal belohnt. Gleich bei sechs Starts konnte sie sich den ersten Platz und bei drei weiteren den zweiten Platz sichern. Bei allen neun Starts erreichte sie in Topform neue Bestzeiten.

Elia Ginter holte sich über 200 m Brust den ersten Platz. Über 100 m und 200 m Schmetterling und 200 m Lagen erzielte sie jeweils den zweiten Platz. Bei 50 m Brust und 50 m Schmetterling kam sie auf Platz vier und bei 100 m Lagen auf Platz fünf.
Marieke Wendt erreichte bei 50 m Rücken Platz acht und bei 50 m Freistiel Platz zehn.
Xenia Hottmann konnte über 50 m Brust mit dem fünften Platz zufrieden sein. Bei 50 m Rücken errang sie den siebten Platz und bei 50 m Freistil und 100 m Lagen jeweils Platz acht.
Für den Jahrgang 2009 traten drei Schwimmerinnen und ein Schwimmer des SSV Offenburg an und konnten Bestleistungen abrufen.

Arina Weiß, die beste Schwimmerin in ihrem Jahrgang, gewann bei allen sieben Starts den ersten Platz und durfte für ihre Topleistungen den Pokal für ersten Platz im Jahrgang 2009 und sechs neue Bestzeiten mit nach Hause nehmen.
Theresa Schmider zeigte sich an diesem Wochenende auch in Bestform, in dem sie bei sechs Starts dreimal Platz eins, zweimal Platz zwei und einmal Platz drei erreichte und holte somit in ihrem Jahrgang den Pokal für den dritten Platz.
Über 50 m Freistil gewann Emily Wulf den zweiten Platz und in 50 m Brust und 100 m Lagen jeweils den dritten Platz.

Stan Mai hatte in seinem Jahrgang starke Gegner und hatte es somit schwer Plätze in den Top drei zu erreichen. In 100 m Rücken konnte er sich durchsetzen und den zweiten Platz für sich gewinnen. Über 100 m Freistil erreichte er Platz drei, in 200 m Freistil und 50 m Schmetterling Platz vier, in 100 m Lagen Platz sechs und beim 50 m Freistil Platz sieben. Er erreichte drei neue Bestzeiten und konnte mit seiner Leistung zufrieden sein.

Im Jahrgang 2008 trat Samuel Kotschurow an und war an diesem Wochenende in Topform. Er erzielte bei fünf Starts vier neue Bestzeiten und holte sich viermal den ersten und über 200 m Brust den zweiten Platz. In seinem Jahrgang erreichte er den zweiten Platz und erhielt dafür eine Prämie.
Der gleichaltrige Ivan Velev gewann über 100 m Schmetterling den ersten Platz. In 50 m und 200 m Freistil erreichte er jeweils Platz zwei und bei 50 m Rücken und 100 m Lagen den dritten Platz. Er konnte sich zudem über fünf neue Bestzeiten freuen.

Vier neue Bestzeiten im Jahrgang 2008 konnte auch Emil Schnirch für sich gewinnen. Über 50 m und 200 m Brust, sowie 200 m Freistil belegte er Platz drei und bei 50 m Freistil und 100 m Lagen Platz vier.
Viktoria Engels, Jahrgang 2007, sicherte sich bei 50 m Brust den zweiten Platz. Über 100 m Schmetterling und 100 m Lagen den dritten Platz, bei 200 m Freistil den vierten und bei 50 m Freistil den fünften Platz. Bei fünf Starts konnte sie vier neue Bestzeiten erzielen.
Ebenfalls im Jahrgang 2007 trat Frederick Schnirch fünfmal an den Start und konnte jedes Mal neue Bestzeiten erreichen. Er belegte dreimal Platz drei und zweimal Platz vier.

Im Jahrgang 2005 trat Tammo-Simeon Stöcker an. Über 200 m Freistil, 200 m Lagen gewann er jeweils den ersten Platz. In 50 m und 100 m Schmetterling erzielte er Platz zwei und über 50 m und 100 m Freistil jeweils Platz vier. Bei sechs Starts konnte er fünf neue Bestzeiten erreichen.
Timon Spieth, Jahrgang 2004, war für die Teilnehmer in seinem Jahrgang eine starke Konkurrenz. Er erzielte bei 50 m und 100 m Schmetterling, 50 m, 100 m und 200 m Freistil, bei 200 m Lagen und 200 m Rücken jeweils den ersten Platz. Über 100 m Brust gewann er Platz zwei und über 100 m Lagen und 50 m Brust jeweils den dritten Platz. Mit diesen Platzierungen und sieben neue Bestzeiten konnte er sehr zufrieden sein.
Sehr gute Leistungen lieferte auch Dominik Parada im Jahrgang 2002 ab. Bei fünf Starts konnte er fünfmal den ersten Platz belegen.
Für die Schwimmer und Schwimmerinnen des SSV Offenburg und ihre Trainerin Lea Elste war dieses Wochenende somit ein gelungener Auftakt in das Wettkampfjahr 2022.

1. Bühler Winter-Meetingjpg
Von links vorne: Xenia Hottmann, Liv Zanger, Viktoria Engels, Tammo-Simeon Stöcker, Clara Aenne
Pehl, Arina Weiß, Stan Mai, Emily Wulf, Timon Spieth, Elia Ginter, Evelyn Baumgärtner, Dominik
Parada.
Auf dem Foto fehlen: Theresa Schmider, Marieke Wendt, Emil und Frederick Schnirch, Ivan Velev und Samuel Kotschurow.