SSV Offenburg zeigt in Karlsruhe Bestleistungen

03.-05.12.2021

Am vergangenen Wochenende fanden im Fächerbad die 54. Internationale Schwimmsport-Tage
Karlsruhe statt. Der SSV Offenburg hat in Begleitung ihrer Trainerin Lea Elsté mit 15 Schwimmer und
Schwimmerinnen, von denen zwei ihren ersten Wettkampf absolvierten, teilgenommen. Dieser
Wettkampf fand in der offenen Wertung statt. Dies machte es für die jüngeren Teilnehmer schwierig
einen Podestplatz zu ergattern. Nur über die 100 m, 200 m und 400 m Strecken erfolgt zusätzlich zur
offenen Wertung zwei Jahrgänge zusammen 2011/2010, 2009/2008, 2007/2006.
Erfolgreichste Schwimmerin war Evelyn Baumgärtner die in der Jahrgangswertung 2010 bei 200 m
Schmetterling den ersten Platz und bei 200 m Lagen den dritten Platz belegte und bei fünf Starts noch
drei neue Bestzeiten erreichte.
Viktoria Engels holte bei sechs Starts fünf neue Bestzeiten und erkämpfte sich bei der
Jahrgangswertung 2006/2007 über 200 m Schmetterling den dritten Platz.
Timon Spieth belegte in der offenen Wertung bei 800 m Freistil und 200 m Schmetterling jeweils den
siebten Platz. Zusätzlich konnte er sich noch über zwei neue Bestzeiten freuen.
Tammo Stöcker ging viermal an den Start und hat dabei dreimal neue Bestzeiten erzielt.
Samuel Kotschurow ist in sechs Disziplinen gestartet und konnte vier neue Zeiten herausholen.
Arina Weiß und Theresa Schmider, beide Jahrgang 2009, waren hochmotiviert und sind als einzige an
allen drei Tagen angetreten. Bei jeweils neun Starts erzielte Arina acht und Theresa sechs neue
Bestzeiten. Der gleichaltrige Stan Mai hat zwei neue Bestzeiten erreicht.
Frederick Schnirch konnte sich bei allen vier Starts über neue Bestzeiten freuen. Sein Bruder Emil nahm
bei sieben Starts sechs neue Bestzeiten mit nach Hause.
Jonathan Soltau und Luca Spieth, beide Jahrgang 2010, sind in Karlsruhe zum ersten Mal zu einem
Wettkampf angereist. Das Lampenfieber von beide wurde mit sehr guten Leistungen und neuen
Bestzeiten belohnt.
Elia Ginter und Philipp Kian Rahmanian, beide Jahrgang 2010, und Liv Zanger, Jahrgang 2011, zeigten
sehr gute Leistungen und konnten drei bzw. vier neue Bestzeiten erzielen.
Die Bilanz des Wochenendes war für Trainerin Lea Elsté mehr als zufriedenstellend, denn bei 78 Starts
konnten die Schwimmer und Schwimmerinnen des SSV Offenburg zusammen 50 Bestzeiten, einmal
Gold und zweimal Bronze erreichen.
Trainerin Lea Elsté bedankt sich bei allen Eltern, die am gesamten Wettkampfgeschehen unter den
aktuellen Corona-Bestimmungen mit Mundschutz in der warmen Schwimmhalle, als Betreuer und
Kampfrichter zur Verfügung gestanden sind. Ohne ihren Einsatz wäre eine Teilnahme an Wettkämpfen
nicht möglich.

54.ISTKA

Von links vorne: Jonathan Soltau, Viktoria Engels, Luca Spieth, Arina Weiß, Stan Mai, Theresa
Schmider, Liv Zanger, Frederick Schnirch, Philipp Rahmanian, Timon Spieth, Samuel Kotschurow,
Evelyn Baumgärtner, Tammo Stöcker, Emil Schnirch. Auf dem Foto fehlt Elia Ginter