Schwimmer des SSV Offenburg holen acht Medaillen und zahlreiche Bestzeiten in Darmstadt

14./ 15. Mai 2022

Am vergangenen Wochenende nahmen sieben Schwimmer des SSV Offenburg beim 57. Internationales Schwimmfest um den DSW Cup in Darmstadt teil und konnten insgesamt acht Medaillen und 30 neue Bestzeiten erreichen. Insgesamt starteten 778 Schwimmer aus neun Schwimmverbänden, darunter sogar aus Berlin und Sachsen.

Bester Schwimmer an diesem Wochenende war Timon Spieth (2004). Er ging fünfmal an den Start und stellte zwei neue Bestzeiten auf. In 200 m Brust konnte Timon mit einer Zeit von 2:50,60 min sich die Silber Medaille und in 50m Brust, 100 m Schmetterling, und 400 m Freistil jeweils die Bronze Medaille sichern.

Clara Aenne Pehl (2013) ging als jüngste Teilnehmerin für den SSV Offenburg gleich neunmal an den Start. Sie überzeugte über 50 m Schmetterling in einer Zeit von 49,25 sec und holte sie damit den zweiten Platz. Platz drei belegte Clara Aenne in 100 m Freistil und 200 m Rücken. Zusätzlich hat sie sieben neue Bestzeiten aufgestellt.

Im Jahrgang 2008 durfte sich Samuel Kotschurow in 50 m Rücken über den dritten Platz freuen. Er erreichte bei seinen drei weiteren Starts jeweils Plätze in den Top sieben und neue Bestzeiten.

Theresa Schmider (2009) konnte mit dem Wochenende zufrieden sein. Sie konnte bei acht Starts ihre Bestzeiten gleich sechsmal toppen.

Elia Ginter (2010) ging bei 100 m Freistil, 200 m Brust, 50 m Rücken und 50 m Brust an den Start und erzielte dabei drei neue Bestzeiten. Über 200 m Brust belegte sie den achten Platz.

Xenia Hottmann (2010) stellte über 100m Freistil, 50 m Rücken und 50 m Brust neue Bestzeiten auf.

Liv Zanger (2011) trat bei 400 m Freistil, 200 m Brust, 100 m Freistil, 50 m Rücken und 50 m Brust an und war über vier neue Bestzeiten glücklich.

Trainerin Lea Elsté war mit den Ergebnissen des Wochenendes sehr zufrieden.

20220515 57. Internationales Schwimmfest um den DSW Cup Darmstadt

Von vorne links: Xenia Hottmann, Theresas Schmider, Liv Zanger, Timon Spieth, Elia Ginter, Samuel
Kotschurow, Clara Aenne Pehl

Hallo zusammen,

die Mitgliederversammlung des SSVO findet am Dienstag, 17. Mai 2022 um 18:00 Uhr im großen Saal der VHS, Amand-Goegg-Str. 2-4, Raum 102 statt. Weiterlesen

Meeting National Jeunes de Strasbourg und Schwaben Cup Stuttgart

Die Schwimmer des SSV Offenburg zeigen in Straßburg hervorragende Leistungen

Am 19.03.2022 ging der SSV Offenburg mit sieben Aktiven bei den Meeting National Jeunes de Straßbourg an den Start und konnte sich viermal Gold, einmal Silber, einmal Bronze und 18 neue Bestzeiten sichern. Bei diesem internationalen Wettkampf in Straßburg traten Schwimmer in den Jahrgängen 2008 bis 2011 an.

Beste Schwimmerin an diesem Wettkampf war Evelyn Baumgärtner (Jahrgang 2010). Sie holte in 100 m Freistil in der Zeit 1:09,85 min und in 1500 m Freistil in der Zeit von 22:38,59 min jeweils Gold und über 200 m Lagen in der Zeit von 2:58,39 min Silber. Bei 50 m Rücken erzielte sie Platz sieben. Insgesamt konnte sie drei neue Bestzeiten aufstellen

Arina Weiß (Jahrgang 2009) ging zweimal an den Start und konnte sich bei 1500 m Freistil gegenüber der Konkurrenz mit ihrer Zeit von 24:11,24 min durchsetzen und sich über den ersten Podestplatz freuen. In 50 m Rücken kam sie auf Platz sechs.

Philipp Kian Rahmanian (Jahrgang 2010) zeigte über 200 m Rücken Topleistungen und erreichte eine neue Bestzeit von 3:08,50 min und sicherte sich damit Gold. In der Disziplin 50 m Schmetterling konnte er den dritten Platz in einer Zeit von 39,61 sec erreichen und über 200 m Rücken Rang sieben. Bei allen drei Starts stellte er neue Bestzeiten auf.
Xenia Hottmann (Jahrgang 2010) ging dreimal an den Start und konnte jedes Mal eine neue Bestzeit erreichen. Bei 400 m Freistil schwamm sie auf den sechsten Platz.

Ivan Velev (Jahrgang 2008) überzeugte bei allen vier Starts mit neuen Bestzeiten und konnte sich damit
dreimal Plätze unter den besten zehn sichern.

Die jüngste Teilnehmerin vom SSV Offenburg Liv Zanger (Jahrgang 2011) durfte sich über 100 m Brust über den vierten Platz freuen. Bei 50 m Schmetterling erreichte sie Platz sieben und bei 100 m Freistil Platz neun. Sie stellte an diesem Tag bei allen vier Starts neue Bestzeiten auf.
Für Eric Sergio Sapun (Jahrgang 2010) war es der erste Wettkampf. Mit etwas Aufregung ging er zweimal an den Start und belohnte sich mit jeweils neuen Bestzeiten In 100 m Brust schwamm er auf den vierten Platz und bei 100 m Freistil auf Platz fünf. Begleitet wurde der Offenburger Nachwuchs von Trainerin Lea Elsté, die mit den Leistungen durchaus
zufrieden ist.

SSV Offenburg holt viele Bestzeiten beim 17. Schwaben-Cup

Vom 25.03.2022 bis zum 27.03.2022 fand der 17. Schwaben-Cup in Stuttgart statt. Zu diesem Wettkampf hatten sich 35 Vereine mit insgesamt 327 Teilnehmer aus den Schwimmverbänden von Baden, Bayern, Nordrhein-Westfalen sowie Württemberg angemeldet. Der SSV Offenburg startete mit zehn Schwimmern und holte sich 32 neue Bestzeiten, einmal Silber und fünfmal Bronze. Bei einigen Wettkämpfen fand eine Offene Wertung statt, was ein Erreichen eines Podestplatzes deutlich schwerer macht, als wenn man in der Altersklasse gewertet wird.

Bester Schwimmer aus Offenburg war Philipp Kian Rhamanian (2010). Er schwamm über 50 m Schmetterling eine neue Bestzeit von 38,39 sec und holte sich damit Silber. In 100 m Schmetterling und 200 m Rücken durfte er sich über jeweils Bronze freuen. Bei allen sechs Starts konnte er seine bisherigen Bestzeiten toppen.

Arina Weiß (2009) erreichte bei 200 m Brust in der Zeit 3:20,74 min den dritten Platz und in ihrem Jahrgang bei 400 m Lagen den vierten Platz. Bei acht Starts konnte sie sich über vier neue Bestzeiten freuen.

Eric Sergio Sapun (2010) überzeugte bei 50 m Schmetterling mit einer neuen Bestzeit und durfte sich über Platz drei freuen. Bei seinen vier weiteren Starts erreichte er jeweils Plätze in den Top 10 und stellte neue Bestzeiten auf.

Viktoria Engels (2007) startete in Stuttgart zweimal und konnte mit ihrer Leistung in 800 m Freistil in der Zeit von 11:54,74 min in ihrem Jahrgang überzeugen und sich über Bronze freuen. Viktoria erzielte jeweils neue Bestzeiten.
Liv Zanger (2011) ging gleich achtmal an den Start und konnte fünf neue Bestzeiten erreichen. Bei 400 m Freistil kam sie in ihrem Jahrgang als fünfte und bei 200 m Brust als achte ins Ziel.

In der Disziplin 400 m Lagen schwamm Samuel Kotschurow (2008) auf Platz fünf und der gleichaltrige Ivan Velev mit einer neuen Bestzeit auf Platz sechs. Beide erzielten bei 400 m Freistil eine neue Bestzeit. Im Jahrgang 2010 konnte Evelyn Baumgärnter bei 800 m Freistil Platz fünf und bei 400 m Lagen Platz sieben erreichen und jeweils neue Bestzeiten für sich gewinnen.

Elia Ginter (2010) holte sich in 800 m Freistil eine neue Bestzeit und kam auf Rang neun. Trainerin Lea Elsté war mit den Leistungen ihrer Schwimmer und Schwimmerinnen an diesem Wochenende sehr zufrieden.

International Sindelfingen Swimming Championships

Schwimmer des SSV Offenburg holen in Sindelfingen 3 Podestplätze und 37 Bestzeiten

Der SSV Offenburg startete am 12. und 13. März mit 11 Aktiven bei den International Sindelfingen Swimming Championships in Sindelfingen. Bei diesem Wettkampf traten 36 nationale und internationale Vereine an.

Im Jahrgang 2009 absolvierte Fynnian Cornelsen seinen 1. Wettkampf und belohnte sich mit zwei neuen Bestzeiten.
Arina Weiß (2009) durfte sich bei 400 m Freistil über Platz neun und bei100 m Brust über Platz zehn freuen und konnte bei vier Starts zwei neue Bestzeiten erzielen.
Elia Ginter (2010) zeigte eine sehr gute Leistung und gewann über 200 m Schmetterling mit einer Zeit von 3:49,46 min den ersten Platz und konnte sich über zwei weitere neue Bestzeiten freuen.
Philipp Kian Rahmanian (2010) war in Topform. Er konnte vier neue Bestzeiten und gleich zweimal den dritten Platz sichern und zwar über 50 m Schmetterling in einer Zeit von 38,54 s und über 400 m Freistil in einer Zeit von 5:56,25 min.
Bei 50 m Rücken erzielte Xenia Hottmann (2010) den achten Platz und erreichte bei allen vier Starts neue Bestzeiten.
Evelyn Baumgärtner (2010) konnte sich bei allen vier Starts Plätze unter den ersten sieben sichern und erreichte über 400 m Freistil eine neue Bestzeit.
Bei sechs Starts durfte sich Jonathan Soltau (2010) jeweils über neue Bestzeiten freuen. Im Jahrgang 2008 erzielte Ivan Velev über 200 m Schmetterling in der offenen Wertung des Jahrganges 2007/2008 mit einer Zeit von 3:10,14 min den vierten Platz und erzielte bei allen vier Starts neue Bestzeiten.
Samuel Kotschurow (2008) freute sich bei vier Starts über drei neue Bestzeiten.
In der offenen Wertung des Jahrganges 2007/2008 gewann Viktoria Engels (2007) über 200 m Schmetterling in einer Zeit von 3:06,66 min Platz vier und konnte drei neue Bestzeiten aufstellen.
Timon Spieth (2004) startete viermal und konnte drei neue Bestzeiten erreichen. Bei 400 m Freistil erzielte er in der offenen Wertung den 15. Platz.
Die Bilanz des Wochenendes war für Trainerin Lea Elsté mehr als zufriedenstellend, denn bei 49 Starts konnten die Schwimmer und Schwimmerinnen des SSV Offenburg 37 Bestzeiten, einmal Gold und zweimal Bronze erreichen.

International Sindelfingen Swimming Championships

Von links vorne: Xenia Hottmann, Philipp Kian Rahmanian, Viktoria Engels, Elia Ginter, Arina Weiß,
Evelyn Baumgärtner, Jonathan Soltau, Ivan Velev, Samuel Kotschurow, Fynnian Cornelsen.
Es fehlt Timon Spieth

Bühler Winter-Meeting 2022

Zahlreiche Podestplätze für den SSV Offenburg

Am vergangenen Wochenende fand das 1. Bühler Winter – Meeting statt. Für den SSV Offenburg sind 18 Schwimmer angetreten und konnten sich insgesamt 71 neue Bestzeiten sichern. Bei diesem Wettkampf konnten die Jahrgänge 2013 bis 2009 für die fünf besten Ergebnisse, die nach einen Punktesystem gewertet wurden, einen Pokal gewinnen. Für die Jahrgänge 2008 und älter gab es für die fünf besten Strecken Prämien zu gewinnen.

Clara Aenne Pehl erreichte für ihre drei besten Strecken im Jahrgang 2013 den ersten Podestplatz und somit einen Pokal. Sie erreichte über 50 m Rücken, 50 m Freistil und 100 m Lagen jeweils den ersten Platz und zwei neue Bestzeiten.
Liv Zanger, Jahrgang 2011, ging sechsmal an den Start und konnte sich über fünf neue Bestzeiten freuen. Bei 200 m Brust erreichte sie Platz zwei, bei 50 m Schmetterling den dritten Platz, bei 50 m Rücken, 100 m Brust und 100 m Lagen jeweils den vierten Platz und über 100 m Freistil den sechsten Platz.

Im Jahrgang 2010 gingen gleich vier Schwimmerinnen des SSV Offenburg an den Start. Für Zwei von ihnen, Marieke Wendt und Xenia Hottmann, war die Aufregung größer, denn es war ihr erster Wettkampf.
Die beste Schwimmerin im Jahrgang 2010 war Evelyn Baumgärtner. Für ihre Bestleistungen wurde sie mit dem ersten Platz und einem Pokal belohnt. Gleich bei sechs Starts konnte sie sich den ersten Platz und bei drei weiteren den zweiten Platz sichern. Bei allen neun Starts erreichte sie in Topform neue Bestzeiten.

Elia Ginter holte sich über 200 m Brust den ersten Platz. Über 100 m und 200 m Schmetterling und 200 m Lagen erzielte sie jeweils den zweiten Platz. Bei 50 m Brust und 50 m Schmetterling kam sie auf Platz vier und bei 100 m Lagen auf Platz fünf.
Marieke Wendt erreichte bei 50 m Rücken Platz acht und bei 50 m Freistiel Platz zehn.
Xenia Hottmann konnte über 50 m Brust mit dem fünften Platz zufrieden sein. Bei 50 m Rücken errang sie den siebten Platz und bei 50 m Freistil und 100 m Lagen jeweils Platz acht.
Für den Jahrgang 2009 traten drei Schwimmerinnen und ein Schwimmer des SSV Offenburg an und konnten Bestleistungen abrufen.

Arina Weiß, die beste Schwimmerin in ihrem Jahrgang, gewann bei allen sieben Starts den ersten Platz und durfte für ihre Topleistungen den Pokal für ersten Platz im Jahrgang 2009 und sechs neue Bestzeiten mit nach Hause nehmen.
Theresa Schmider zeigte sich an diesem Wochenende auch in Bestform, in dem sie bei sechs Starts dreimal Platz eins, zweimal Platz zwei und einmal Platz drei erreichte und holte somit in ihrem Jahrgang den Pokal für den dritten Platz.
Über 50 m Freistil gewann Emily Wulf den zweiten Platz und in 50 m Brust und 100 m Lagen jeweils den dritten Platz.

Stan Mai hatte in seinem Jahrgang starke Gegner und hatte es somit schwer Plätze in den Top drei zu erreichen. In 100 m Rücken konnte er sich durchsetzen und den zweiten Platz für sich gewinnen. Über 100 m Freistil erreichte er Platz drei, in 200 m Freistil und 50 m Schmetterling Platz vier, in 100 m Lagen Platz sechs und beim 50 m Freistil Platz sieben. Er erreichte drei neue Bestzeiten und konnte mit seiner Leistung zufrieden sein.

Im Jahrgang 2008 trat Samuel Kotschurow an und war an diesem Wochenende in Topform. Er erzielte bei fünf Starts vier neue Bestzeiten und holte sich viermal den ersten und über 200 m Brust den zweiten Platz. In seinem Jahrgang erreichte er den zweiten Platz und erhielt dafür eine Prämie.
Der gleichaltrige Ivan Velev gewann über 100 m Schmetterling den ersten Platz. In 50 m und 200 m Freistil erreichte er jeweils Platz zwei und bei 50 m Rücken und 100 m Lagen den dritten Platz. Er konnte sich zudem über fünf neue Bestzeiten freuen.

Vier neue Bestzeiten im Jahrgang 2008 konnte auch Emil Schnirch für sich gewinnen. Über 50 m und 200 m Brust, sowie 200 m Freistil belegte er Platz drei und bei 50 m Freistil und 100 m Lagen Platz vier.
Viktoria Engels, Jahrgang 2007, sicherte sich bei 50 m Brust den zweiten Platz. Über 100 m Schmetterling und 100 m Lagen den dritten Platz, bei 200 m Freistil den vierten und bei 50 m Freistil den fünften Platz. Bei fünf Starts konnte sie vier neue Bestzeiten erzielen.
Ebenfalls im Jahrgang 2007 trat Frederick Schnirch fünfmal an den Start und konnte jedes Mal neue Bestzeiten erreichen. Er belegte dreimal Platz drei und zweimal Platz vier.

Im Jahrgang 2005 trat Tammo-Simeon Stöcker an. Über 200 m Freistil, 200 m Lagen gewann er jeweils den ersten Platz. In 50 m und 100 m Schmetterling erzielte er Platz zwei und über 50 m und 100 m Freistil jeweils Platz vier. Bei sechs Starts konnte er fünf neue Bestzeiten erreichen.
Timon Spieth, Jahrgang 2004, war für die Teilnehmer in seinem Jahrgang eine starke Konkurrenz. Er erzielte bei 50 m und 100 m Schmetterling, 50 m, 100 m und 200 m Freistil, bei 200 m Lagen und 200 m Rücken jeweils den ersten Platz. Über 100 m Brust gewann er Platz zwei und über 100 m Lagen und 50 m Brust jeweils den dritten Platz. Mit diesen Platzierungen und sieben neue Bestzeiten konnte er sehr zufrieden sein.
Sehr gute Leistungen lieferte auch Dominik Parada im Jahrgang 2002 ab. Bei fünf Starts konnte er fünfmal den ersten Platz belegen.
Für die Schwimmer und Schwimmerinnen des SSV Offenburg und ihre Trainerin Lea Elste war dieses Wochenende somit ein gelungener Auftakt in das Wettkampfjahr 2022.

1. Bühler Winter-Meetingjpg
Von links vorne: Xenia Hottmann, Liv Zanger, Viktoria Engels, Tammo-Simeon Stöcker, Clara Aenne
Pehl, Arina Weiß, Stan Mai, Emily Wulf, Timon Spieth, Elia Ginter, Evelyn Baumgärtner, Dominik
Parada.
Auf dem Foto fehlen: Theresa Schmider, Marieke Wendt, Emil und Frederick Schnirch, Ivan Velev und Samuel Kotschurow.

Homepage vom Schwimm-Sport-Verein Offenburg e.V.

Hallo zusammen.

Alle relevanten Informationen zum aktuellen Stand zu den derzeitigen Alarmstufen in Offenburg und den Corona-Bedingungen im Freizeitbad, wie auch die Menüführung für die Kurse „Offenburg Schwimmt“ finden Sie auf unserer Homepage über folgenden Link:

https://www.ssv-offenburg.com/home.html

Derzeit wird die Webseite überarbeitet und soll zukünftig unter neuem Layout erscheinen, daher sind teilweise Informationen nicht mehr ganz aktuell geführt.

Bei Fragen zum Verein und dem Training steht Ihnen unser Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit außerhalb der Ferien montags ab 16.30 Uhr am Freizeitbad gerne zur Verfügung.

Da unsere Trainingskapazitäten auf Grund der hohen Nachfrage derzeit ausgelastet sind, können wir bis auf Weiteres kein Schnuppern anbieten und haben die Aufnahme neuer Mitglieder gestoppt.

Wenn Sie sich gerne im Verein einbringen möchten, die Breite an Schwimmgruppen durch Engagement mit ausbauen wollen oder unser Vorstandsteam unterstützen möchten, melden Sie sich gerne bei uns per E-Mail an: fragen-schwimmen-og@gmx.de

Mit besten Grüßen
Vorstand Schwimm-Sport-Verein Offenburg e.V.

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Euer SSVO.

Liebe Schwimmer, liebe Eltern,

derzeit gilt die Corona Alarmstufe II, Corona Verordnung Sport gültig seit 27.12.2021,

Dies bedeutet für uns:

Zutritt zum Hallenbad ist weiterhin unter (strengeren) 2G Plus Bedingungen möglich!

Es können Geimpfte und Genesene mit Plus
(Plus: vollständige Immunisierung < 3 Monate (neu) oder geboostert oder Test) ins Hallenbad kommen. Ohne "Plus" kein Zutritt zum Hallenbad! Auch Kinder (unter 18 Jahren), die regelmäßig getestet werden und keine Erkältungssymptome zeigen, haben Zutritt. Ein formaler Testnachweis ist in den Ferien erforderlich! Wir sind verpflichtet die 2G-Nachweise elektronisch zu prüfen und die Identität abzugleichen. Zertifikate und Ausweis bereithalten. Danke. Bitte beachtet die Maskenpflicht für Alle - FFP2 für Erwachsene (neu) im Treppenhaus, auf der Empore und in der Umkleide! Auch beim Verlassen des Hallenbades drandenken. Wer keine Maske tragen kann, kommt bitte nicht zum Training. Danke. Achtet bitte auf die AHA-Regeln (1,5m Abstand, Hygiene, Masken, Corona-Warn-App, Lüften) und kommt nur gesund (ohne Erkältungsymptome) zum Sport. Derzeit können wir leider kein "Schnuppern" anbieten. Bleibt gesund und guter Dinge.

Winter- und Weihnachtsferien im Schwimm-Sport-Verein Offenburg e.V.

Hallo zusammen!

Der Schwimm-Sport-Verein Offenburg e.V. befindet sich bis einschl. 09.01.2022 in den Winter- und Weihnachtsferien!

Ab 10. Januar 2022 stehen wir dann wieder wie gewohnt zur Verfügung – unter den aktuellen Corona Bedingungen soll dann auch wieder das Training starten.

Ihnen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2022.

Mit sportlichen Grüßen
Vorstand Schwimm-Sport-Verein Offenburg e.V.

Erfolgreiches Wochenende für den SSV Offenburg in Heidelberg

Am 11. und 12. Dezember 2021 fanden in Heidelberg die Baden-Württembergische Meisterschaften statt. An diesem Wettkampf nahmen 56 Vereine, darunter der SSV Offenburg, teil. Insgesamt gingen 579 Teilnehmer, davon fünf aus Offenburg, an den Start. Am Vormittag sind die jüngeren Schwimmer mit den Jahrgängen 2011 bis 2007 angetreten und nachmittags die Jahrgänge 2006 und älter. Um an den Baden-Württembergischen Meisterschaften teilnehmen zu können, mussten die Schwimmer in den jeweiligen Jahrgängen Pflichtzeiten erreichen.
Evelyn Baumgärtner, hat sich als einzige weibliche Schwimmerin aus Offenburg qualifiziert und konnte bei drei Starts zwei neue Bestzeiten erreichen. Bei 200 m Lagen, 50 und 100 m Freistil konnte sie sich die Plätze sechs, sieben und acht sichern.
Timon Spieth erzielte bei 50 m Brust eine neue Bestzeit und konnte den fünften Platz für sich gewinnen. Bei seinen vier weiteren Starts sicherte er sich jeweils Plätze in den Top 10.
Bei 50 und 100 m Freistil durfte sich Tammo Stöcker über zwei neue Bestzeiten freuen.
John Ebermann, der krankheitsbedingt wenig trainieren konnte, ging bei 50 m Freistil an den Start, konnte aber seine Bestzeit leider nicht erreichen.
In der Disziplin 50 m Rücken war Samuel Kotschurow über den sechsten Platz glücklich. In 50 und 100 m Freistil erreichte er neue Bestzeiten.
Der letzte Wettkampf für dieses Jahr ging für die Offenburger Schwimmer und ihre Trainerin Lea Elsté mit 16 Starts und 11 neue Bestzeiten erfolgreich zu Ende. Der SSV Offenburg kann positiv gestimmt ins neue Jahr blicken.

Bawü2021

Von Links: Tammo Stöcker, Evelyn Baumgärtner, Timon Spieth, Samuel Kotschurow, John Ebermann

Corona Alarmstufe II

Aktuell gilt die Corona Alarmstufe II,
Corona Sport Verordnung gültig seit 7.12.2021

Dies bedeutet für uns:
Zutritt zum Hallenbad unter 2G Plus Bedingungen möglich!

Es können Geimpfte und Genesene mit Plus
(Plus: vollständige Immunisierung < 6 Monate oder geboostert oder Test) ins Hallenbad kommen. Ohne "Plus" kein Zutritt zum Hallenbad! Auch Kinder (unter 18 Jahren), die regelmäßig getestet werden (Neu! Testnachweis in den Ferien erforderlich!) und keine Erkältungssymptome zeigen, haben Zutritt. Für die „Kinderschwimmkurse“ (am Freitag und Samstag) gilt das genauso. Wir sind verpflichtet die 2G-Nachweise elektronisch zu prüfen und die Identität abzugleichen. Bitte Zertifikate und Ausweis bereithalten. Zudem besteht eine Maskenpflicht im Treppenhaus, Empore und in der Umkleide! Bitte auch beim Verlassen des Hallenbades drandenken. Wer keine Maske tragen kann, kommt bitte nicht zum Training. Danke. Derzeit können wir leider kein "Schnuppern" anbieten. Bleibt gesund und guter Dinge.